Die MM-Sportpferdezucht züchtet
Sportpferde mit Herz und Verstand.

Unser Schwerpunkt sind bewegungsstarke Springpferde.

Aktuelle Erfolge

Die Mittelmühle war öl- bzw. Hampfmühle sowie Sägemühle. Der letze aktive Müller der Mittelmühle, Gottlieb Schaffitzel, mahlte Getreide bis zum 2. Weltkrieg  und sägte bis in die 50er Jahre. Auf Grund der aufkommenden Atomkraft machten sich die Behörden dran, die einzelnen Rechte der Müller aufzuheben. 1969 wurde das Wasserrecht der Mittelmühle gelöscht. Die letzte Bewohnerin der Mittelmühle in ihrem ursprünglichen Zustand, Pauline Schaffitzel -genannt das Paile- starb 1982. Bis zu diesem Zeitpunkt war das Gebäude ohne Strom. 1994 wurde die Einsturz gefährdete Mühle abgerissen und ein neues Haus an ihrer Stelle gebaut. Das kleine Tal zwischen der Walkersmühle und Ettenhausen im Hohenlohe Land heißt nach wie vor Mittelmühle.

Genau dort zogen wir 2008 ein, errichteten einen Stall und die Pferde folgten 1 Jahr später. Allen voran mein erstes selbstgezogenes Pferd, der 1993 geborene Württemberger Wallach Alcavaro -Spitzname Alf. Nach einem Leben in Irland genießt er mit seinem „schweren“ Freund Lupo die Hohenlohe Wiesen und führt behutsam Kinder von Freunden in die Freude der Reiterei ein. Dazu gesellten sich unsere Zuchtstuten. Oft höre ich von Sportreitern: diese Stuten sind zu Schade für die Zucht. Ich sehe es anders: gerade mit diesen Stuten muß man züchten und der Nachwuchs geht ja in den Sport.

2011 kamen unsere ersten Fohlen zur Welt. Damit entstand der Zuchtname „du Moulin MM“ MM für die MittelMühle, du Moulin = von der Mühle auf französisch aus Liebe zu meinem Geburtsland Frankreich.
Warum züchtet man erst im letzten Abschnitt seines Lebens?……..Weil es Spaß macht und es vorher nicht möglich war.

So ging ich in den „Unruhestand“ und betrat eine Szene, die mich schon immer anzog. Pferde waren schon sehr früh ein wichtiger Teil meines Lebens und der Pferdesport gestaltete über eine Dekade lang mit einem begabten Sohn meine ganze Freizeit.
Jetzt möchte ich für diesen Sport einen modernen, leistungsfähigen Nachwuchs schaffen. Das wollen sicher viele, der Erfolg ist die Herausforderung.
Dressurpferde sollen bewegungsstark und schön, Springpferde neugierig und mutig sein.
Mein Sohn, Alexander ist seinerzeit mit einem dressurgezogenen Wallach die komplette Springausbildung gegangen. Alexander begann seinem eigenen Leistungsstand entsprechend mit A-Springen und war am Ende siegreich bis in die Klasse S. Das Pferd  war schön und bewegungsstark, er war neugierig und mutig. Und er hat wahrsinnig viel Spaß gemacht. Genau solche Pferde möchte ich züchten.

Um die „Philosophie“ abzurunden, muß über die gewählten Hengste gesprochen werden. Wir betreiben eine Hobbyzucht, können….und wollen uns daher auch Experimente leisten. Hauptmerkmale sind und bleiben jedoch: mutig, neugierig, schön, bewegungsstark und vor allem klar im Kopf müssen sie sein. Mit einer sehr guten Hinterhand ausgestattet müssen sie selbst als auch ihre Nachzucht leistungsgeprüft sein. Unser Schwerpunkt bleibt der Springsport. Durch die bevorzugte Doppelveranlagung sollte unser Nachwuchs jedoch bei entsprechender Förderung auch dressurmäßig  gute Ergebnisse erzielen.
Die Reiter werden uns sagen, ob wir es richtig machen, und wir werden auf sie hören.

Alle Pferde
Alle Pferde auf rimondo